s Häferl

Hornbostelgasse 6
1060
Wien
Telefon: 
+43 (0)1 597 40 80
's Häferl ist ein Zufluchtsort für Menschen in Not: ein Ort zum Aufwärmen, warme Mahlzeiten und Treffpunkt für Menschen am Rande der Gesellschaft.
  • Im Häferl erhalten Menschen in Not eine kostenlose warme Mahlzeit (Fotografin: Luiza Puiu)
    Bis zu 200 Mahlzeiten werden pro Tag den Gästen serviert.
  • Ein Man sitzt bei einem Tisch und schält Zwiebel
    Das Häferl ist auf die Unterstützung ehrenamtlicher HelferInnen angewiesen.

`s Häferl wurde 1988 gegründet. Menschen in Not erwartet hier neben kostenloser Essensausgabe direkte Unterstützung mit Kleidung, Schuhen, Möbeln, etc., wöchentliche Sozialberatung in Kooperation mit dem ESW, betreutes Internet und noch einige weitere interessante Angebote.

Jeder und jede ist willkommen!

Besonders wichtig ist uns im Häferl die Einbindung unserer Gäste: Jeder Gast ist gleichzeitig auch Mitarbeiter und Mitarbeiterin.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen leiten den Tagesbetrieb autonom und/oder nehmen an den verschiedensten Projekten teil. Denn 's Häferl will auch durch kulturelle Veranstaltungen, Gesprächsrunden, Podiumsdiskussionen ('s Häferl Jour Fixe) und gesellschaftspolitisches Engagement informieren und für eine differentierte Betrachtungsweise der Problematik der Integration von Haftenlassenen gewinnen.

Elisabeth Guttmann
´s Häferl Leiterin

Vier Tage in der Woche geöffnet

Im Jahr 2019 wurden im Durchschnitt ca. 200 Menschen pro Öffnungstag im Häferl mit Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise versorgt. Das sind knapp 32.000 Gäste pro Jahr, die an 166 Tagen verköstigt wurden.  Das Häferl ist aber auch ein Ort der Zusammenkunft, des Austausches und der Begegnung. 's Häferl ist an vier Tagen in der Woche für alle Menschen geöffnet.

Wir sind keine Ausspeisung, wir servieren unseren Gästen das Essen, der Unterschied ist uns wichtig!

Nachhaltigkeit

Auch Umwelt und Nachhaltigkeit ist für uns ein großes Thema. Das Team des ´s Häferls denkt sehr umweltschonend und nachhaltig. Somit werden Lebensmittel, die übrigbleiben und die nicht mehr verkocht werden können, direkt an unsere Gäste weitergegeben. Nur ein ganz minimaler Anteil wird als Biomüll oder Restmüll entsorgt.

 

An einem Öffnungstag verkocht ´s Häferl derzeit für knapp 250 Gäste:

  • 14 kg Teigwaren
  • 12 kg Faschiertes
  • 15 kg Suppengemüse
  • 5 kg Zwiebel
  • 5 kg Erdäpfel
  • 1/2l Öl
  • 10 kg Tomaten, Gurken, Salat
  • 25 kg Obst
  • 10-20 kg Gebäck